Alopecia areata reticularis

Erklärung

Der Reticularis-Typ der Alopecia areata stellt eine klinische Sonderform des kreisrunden Haarausfalls dar, bei dem die betroffenen Areale netzförmig über den ganzen behaarten Kopfbereich verteilt sind.

Symptome: Die Kahlstellen sind glatt, nicht schuppend, und die Haarfollikel bleiben erhalten. Im Randbereich sind kurz abgebrochenen Haare zu sehen. Häufig bestehen zusätzlich Veränderungen der Fingernägel mit Grübchen, Rillen oder sandpapierartigen Aufrauhungen.

Ursachen: In den betroffenen Hautarealen lassen sich aktivierte Immunzellen nachweisen, die sich gegen die Haarwurzeln des eigenen Koerpers richten. Diese Autoimmunreaktion führt zunächst dazu, dass eine Entzündungsreaktion entsteht, die das Haarwachstum stört und schließlich zum Ausfall des Haare führt.

Der reticularis Typ der Alopecia areata hat eine eher schlechte Prognose für das Nachwachsen der Haare.

Synonyme für Alopecia areata reticularis

Alopecia areata reticularis , Reticularis-Typ der Alopecia areata
Mehr zum Thema
  • Erklärung - was man unter "Alopecia areata reticularis " versteht
  • mehr Infos
Erste_hilfe

Die angebotenen Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz ärztlichen Rates angesehen werden! Diese Internetseite kann und darf NICHT benutzt werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen zu beginnen. Bei Beschwerden oder Fragen jeglicher medizinischer Art konsultieren Sie direkt Ihren Arzt oder Apotheker.

Anzeigen: